|  Saison 2019-2020 |  Presseberichte |  Ergebnisse |  Fotos | 

12.05.2019: 1. Spieltag Männer 19+

Ordentlicher Saisonstart für Faustballmänner

Mannschaftsfoto Männer Feld 2019
Saison 2019:
Mannschaftsfoto Männer Feld 2019
v.l.: hinten: Sven Sauskojus, Jan Brendebach, Nils Rathmer, Philipp Faßbender
vorne: Tobias Stinner, Manfredo Treskow, Florian Brauer, Jan Hundhausen
Foto 1 von 8 >
Kirchen 
Mit guten Leistungen starteten die Männer der Faustballabteilung des VfL Kirchen am 12. Mai in die Feldsaison 2019, konnten am Ende aber leider keinen Sieg verbuchen.
Im Auftaktspiel traf das VfL-Team im Molzbergstadion auf Koblenz. Auf nassem Rasen war zunächst Sicherheit im Angriff gefragt. Obwohl der Kirchener Hauptangreifer Jan Brendebach verletzungsbedingt in den Hintergrund rücken musste, zeigte sich der VfL-Angriff sehr konstant und der nachgerückte Hauptangreifer Philipp Faßbender baute im richtigen Moment Druck auf. Kombiniert mit einer passablen aber ausbaufähigen Abwehrleistung ging der erste Satz mit 11:8 an Gastgeber Kirchen. In den folgenden beiden Sätzen schlichen sich jedoch vor allem in der Abwehr eine Handvoll Fehler mehr als bei den Koblenzern ein, sodass beide Sätze knapp mit 8:11 an die Schängelstädter gingen.
Einen ähnlichen Spielverlauf sahen die Zuschauer anschließend gegen den TV Wasenbach. Wieder traten die Kirchener zunächst ruhig und sicher auf und gewann Satz eins mit 11:8. In Satz zwei und drei fehlte dann auf dem noch immer nassen Rasen manchmal auch das nötige Glück, sodass beide Sätze mit 9:11 bzw. 8:11 an den Gegner gingen.
Zwei ebenfalls sehr knappe Sätze bot das Team des VfL Kirchen dann im letzten Spiel des Tages gegen den TV Weisel 55 (9:11, 9:11). Auch hier verpassten es die Gastgeber aber, sich Punkte für die Gesamtwertung zu sichern.
Betreuer Dirk Rötter konnte nach diesem Auftaktspieltag ein positives Fazit ziehen: „Fast alle Sätze hätten genauso gut anders ausgehen können. Darauf können wir aufbauen.“ Am zweiten Spieltag (26. Mai in Wasenbach) kann der VfL dann unter Beweis stellen, dass er das Siegen nicht verlernt hat.
Für den VfL spielten: Florian Brauer, Jan Brendebach, Philipp Faßbender, Jan Hundhausen, Nils Rathmer, Sven Sauskous, Tobias Stinner, Manfredo Treskow.

Autor: Tobias Stinner    Veröffentlicht: 16.05.2019, 07:13 Uhr